Eine gute und faire Führung ist ausgesprochen wichtig, sei es, um dem Hund Sicherheit zu vermitteln, aber auch um ihn von unerwünschten Verhaltensweisen abzuhalten. Jedoch ist nicht jeder Hund sofort bereit, sich einer Führung anzuvertrauen, oder eine solche überhaupt zuzulassen.

In diesem Workshop werden Führhilfen vorgestellt, die den Weg zu einer vertrauensfördernden und fairen Führung ermöglichen. Dies wirkt sich auch wohltuend auf die Leinenführigkeit aus.

An den Vormittagen werden die einzelnen Führelemente im Detail vorgestellt, der Nachmittag bleibt jeweils der praktischen Arbeit, der Umsetzung der Führelemente, vorbehalten.

Dieser Workshop ist nicht nur geeignet für all die Hundehalter, die ihren Hund im wahrsten Sinne des Wortes auf den richtigen Weg führen wollen. Ob präventiv eine gute Führung angestrebt wird, oder ein Hund bereits ein Problemverhalten zeigt und die Führung des Halters gestärkt werden soll – die Führelemente können vielfältig angewendet werden und haben einen weitreichenden Nutzen.

Die Hunde werden mit einem gut sitzenden Brustgeschirr geführt, ein ausschließliches Arbeiten über ein Halsband wird abgelehnt.

Dieser Workshop eignet sich auch als Praktikum für Hundetrainer und -Verhaltensberater, die Einblick in die Führarbeit nach Mirjam Cordt bekommen möchten. Ein hervorragender Schulterblick!

Dieser Workshop ist sehr anschaulich und aufschlussreich nicht nur für die Mensch-Hund-Teams (maximal 8), auch eine Teilnahme ohne Hund ist absolut empfehlenswert!

Ein Workshop nicht nur für Hundebesitzer, sondern auch für Hundetrainer & Verhaltensberater, Tierheime, Tierschutzorganisationen und deren Pflegestellen.