Intensiv-Workshop: Das Verhalten von Hunden positiv beeinflussen sowie Training mit schwierigen und auffälligen Hunden

4 zielorientierte und einfühlsame Praxis-Tage mit Mirjam Cordt

immer Donnerstag bis Sonntags
30. Mai bis 02. Juni 2019 bzw.
20. bis 23. Juni 2019 bzw.
22. bis 25. August 2019 

Diese arbeitsintensiven 4 Tage sind für diejenigen gedacht, die in konzentrierter Form möglichst viele auf ihren Hund und sich zugeschnittene Trainingsansätze aufgezeigt bekommen möchten.

Pauschale Lösungswege und Problemlösungen auf Knopfdruck mit Schmerz- und Angstreizen werden von Mirjam Cordt abgelehnt. Einfühlsam wird individuell auf die Sorgen und Nöte und die Bedürfnisse von Mensch und Hund eingegangen, um als Team zum Ziel zu kommen. Das Vermitteln von Hintergrundwissen zum jeweils unerwünschten Verhalten und das Einüben von passenden Trainingselementen hilft, auch nach diesen vier Tagen motiviert das Verhalten des Hundes weiterhin in gewünschte Bahnen zu lenken.

Der erste Tag ist der Anamnese vorbehalten, an jedem weiteren Tag gibt es für jeden Hund zwei Trainingseinheiten in Form eines Einzeltrainings. In ihnen wird auf die Fragen und Ansprüche eines jeden Mensch-Hund-Teams gesondert und individuell eingegangen, um dem jeweiligen Lerntempo und den unterschiedlichen Persönlichkeiten Rechnung zu tragen.

Das zusätzliche Gruppencoaching hat den großen Vorteil, die verhaltenstechnische Entwicklung der verschiedenen Hunde im Einzeltraining über vier Tage hinweg verfolgen zu können. Verschiedene Trainingselemente können in ihrer Anwendung bei den verschiedenen Hunden beobachtet und so die Arbeit von Mirjam Cordt und ihr Umgang mit Mensch und Hund intensiv erlebt werden.

Für das Training ist es unerheblich, wie alt der Hund ist. Ausschlaggebend ist vielmehr die Bereitschaft des Menschen, über ein Management mit einem zugeschnittenen Trainingsplan und Einfühlungsvermögen, und mit Geduld und Fleiß seinem Hund neue Wege zur Bewältigung von Konflikten aufzuzeigen.

Trainingsansätze zur Kontrolle des Jagdverhaltens werden von Julia Paar vermittelt.

Die Hunde werden mit einem gut sitzenden Brustgeschirr geführt, ein ausschließliches Arbeiten über ein Halsband wird abgelehnt.

Dieser viertägige Workshop ist nicht nur äußerst anschaulich und aufschlussreich für die Mensch-Hund-Teams (maximal 4), auch eine Teilnahme ohne Hund (maximal 8) ist sehr empfehlenswert! Somit eignet sich dieser Intensivworkshop nicht nur für Hundebesitzer, sondern auch als Praktikum für Hundetrainer und -Verhaltensberater.

Teile jetzt diesen Beitrag!